geschichte-galvano-weis

Tradition und Geschichte

Im Jahre 1960 gründete Manfred Weis die Firma Galvano Weis in München-Giesing. Zwei Jahre später zog das Unternehmen in das Zentrum der bayerischen Landeshauptstadt. Sieben Jahre später entstand dort ein zweiter Betriebsstandort für den Hartchromverfahrensbereich.

Im Zuge der Erweiterung im Jahre 1973 wurden beide Betriebsstätten in einem neuen und größeren Standort in München vereint. Von diesem Standort wurden die Geschäfte über zwei Jahrzehnte erfolgreich geführt. Ziel war es damals wie heute einen Mehrwert für den Kunden zu schaffen und mit einer hohen Qualität und einer ausgereiften Technologie zu überzeugen. Mitte der siebziger Jahre fand eine Umfirmierung statt und das war zu gleich die Geburtsstunde von Galvano Weis GmbH & Co. KG.


1997 erfolgten die Übernahme der Wittenhagen Oberflächentechnik GmbH und die Verlagerung des Firmensitzes nach Emmering bei Fürstenfeldbruck. Im selben Jahr wurde Herr Markus Weis als weiterer Geschäftsführer eingesetzt.

Im Jahre 1998 wurden zwei neue Galvanoautomaten und zwei bereits vorhandene Galvanoautomaten umgebaut.


Es folgte im Jahr 2001 die Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2000.


Im November 2006 wurde die neue Versilberungsanlage in Betrieb genommen.
Im Zuge der ständigen Modernisierung und erweiterte des Oberflächenportfolios wurden neue Kapazitäten für unsere Kunden geschaffen in dem 2010 eine zweite große Produktionshalle neben dem Hauptgebäude gekauft wurde.


Knapp zwei Jahre später am 22.Juni 2012 wurde Galvano Weis für seine innovativen Prozesse und seine Ideen in die TOP 100 der innovativsten Mittelständler gewählt und für seinen Erfindergeist ausgezeichnet. Im selben Jahr wurde das Umweltmanagement zertifiziert und Galvano Weis zum Ökoprofit-Betrieb ausgezeichnet.


2013 wurden zum ersten Mal in der Firmengeschichte die neu entwickelten Verfahren Passolux1000 und Ökoxal als Marken eingetragen. Im selben Jahr wurde ein Nachbargebäude in Emmering gekauft und die gesamte Verwaltung und die Betriebstechnik ins neue Gebäude in der Unteren Au 1 umgezogen.


Heute ist Galvano Weis mit seinen rund 65 Beschäftigten ein hochflexibles Unternehmen, das mit Innovationen und modernster Technologie einen Mehrwert für seine Kunden schafft.