Ökoxal

DIN-Norm:                                gefertigt nach allen gängigen Normen    
Max. Abmessung (mm):     2600 x 950 x 500
Grundmaterial:                      Al in Eloxalqualität, weitere Legierungen in Absprache
Schichtstärke:                        bis zu 200 µm
Härte:                                         350 bis 600 HV 0,025 (Mikrohärte nach Vickers) im Querschliff

 

Allgemeines zu Ökoxal:

Ökoxal ist die Verbindung aus weltfreundlicher Technologie und erprobten Korrosionsschutz. Die hartanodische Oxydschicht von Ökoxal ist wesentlich dicker und härter als herkömmliche technische Eloxalverfahren. Der Volumenzuwachs von Ökoxal an der Bauteiloberfläche beträgt nämlich ca. 50%. Im Gegensatz zum technischen Anodisieren verwenden wir beim Ökoxal-Verfahren höhere Stromdichten. Ökoxal findet typischer Weise Anwendung bei z. B. Bolzen, Lager, Führungen, Steuerventile, Steuerkolben, etc. Ebenso wird Ökoxal aufgrund seiner geringen Leitfähigkeit zur elektrischen Isolation verwendet. Ökoxal erlaubt den Einsatz von leichten Werkstoffen und erreicht trotzdem sehr gute Verschleiß- und Korrosionsschutzwerte. Aus diesem Grund eignet sich Ökoxal für den Einsatz im Automobilsektor ebenso wie in der Nutzfahrzeugtechnik. Zusätzlich ist unsere Ökoxalschicht schwarz einfärbbar. Die Beschichtungsqualität hängt stark vom Ausgangszustand des Grundmaterials ab. Die Besonderheit von Ökoxal ist neben den technischen Eigenschaften, dass das Verfahren in der Umsetzung einen um 25% geringeren Co2-Ausstoß wie z.B. Harteloxal hat. Dieses umweltfreundliche Verfahren wurde 2013 in Kooperation mit dem Frauenhofer Institut entwickelt und erfüllt alle gängigen Normen. Als Grundmaterial eignen sich sämtliche Aluminium-Knetlegierungen. In Absprache können wir auch kupfer- und bleihaltige Legierungen sowie Gußlegierungen beschichten.  

Die hartanodische Oxydschicht hat folgende Eigenschaften:

- sehr gute Verschleißeigenschaften
- im verdichteten Zustand sehr gute Korrosionsschutzwerte
- Rauhtiefenzunahme in Abhängigkeit von der Legierung bis ca. 4 µm

- elektrisch Isolierend



Mögliche Grundmaterialien von Ökoxal:

- sämtliche Aluminium-Knetlegierungen
- kupfer- und bleihaltige Legierungen nach Absprache möglich
- Gußlegierungen nach Absprache möglich


Vorteile: 25% weniger CO² Ausstoß zu vergleichbarem Verfahren, termischer Schutz, hohe Härte, sehr guter Verschleißschutz, elektrische Isolierung

 

Anwendungsgebiete von Ökoxal:

Medizintechnik, Maschinenbau, Automotive, Gerätetechnik ...

 



Ähnliche Verfahren



 

 

 

 

Hinweis: Die farbliche Abbildung kann aufgrund des verwendeten Grundmaterials minimale Abweichungen  aufweisen.